IMGP1519

Bauen an der Mu-topie

Der ehemalige Standort der Muthesius Kunsthochschule am Kleinen Kiel wächst seit 2012 zu einem kreativen Ort des Austauschs heran. Zahlreiche Projekte finden hier im Alten Mu Impuls-Werk einen Platz, um Ideen auszuprobieren und an ihrer eigenen „Mu-topie“ zu bauen. Der KN CollegeBlog stellt einige von ihnen vor.

Weiterlesen

Viele nützliche Programme stehen Studenten günstiger oder gratis zur Verfügung.

Free-Software für Studenten

Hausarbeiten schreiben, Präsentationen vorbereiten, Collagen und Grafiken erstellen…
Der Studienalltag ist ohne die richtige Software kaum zu bewältigen. Was viele nicht wissen: Hochschulen und Softwareunternehmen stellen Studenten häufig Programme zur Verfügung, die sie kostenlos oder vergünstigt herunterladen können.

Weiterlesen

Online-Secondhandparadies Miralia aus Kiel

"Shoppen mit Herz und Köpfen" haben sich Sophia Ewig, Christin Pukallus und Einhornmaskottchen Mira auf die Fahnen geschrieben.

„Shoppen mit Herz und Köpfen“ haben sich Sophia Ewig, Christin Pukallus und Einhornmaskottchen Mira auf die Fahnen geschrieben.

Nie war es so leicht, Dinge im Internet loszuwerden wie heute. Doch wo wäre der Großteil meiner 28 Topps besser aufgehoben, als im Secondhandshoppingparadies Miralia der beiden Kielerinnen Sophia Ewig und Christin Pukallus? Direkt nach ihrem Masterabschluss an der Muthesius Kunsthochschule haben die Freundinnen den Weg in die Selbständigkeit gewagt.

Weiterlesen

So wird der neue Studentenausweis aussehen

Die Campus Card kommt!

Studierende der CAU Kiel können sich freuen: Während man in der Fachhochschule Kiel schon seit Jahren mit derselben Karte in der Mensa bezahlen und Bus fahren kann, müssen auch CAU Studenten zukünftig nicht mehr bis zu fünf verschiedenen Karten und Ausweise mit sich herumtragen. Mit der neuen Campus Card werden nämlich endlich Studienausweis, Semesterticket, Mensacard und der Bibliotheksausweis in einer Karte gebündelt. Außerdem unterstützt diese Karte das Bezahlen an Kopierern und Scannern sowie die Angebote im Rahmen des Hochschulsports. Die CAU Card wird im laufenden Semester (voraussichtlich Mai/Juni) einmalig verschickt und gilt für die gesamte Studienzeit an der CAU. Ab dem kommenden Wintersemester 2016/17 wird sie jedes Semester neu aktiviert. Wer als Student noch kein Foto von sich für den neuen Ausweis hochgeladen hat, kann dies trotz der offiziell bereits abgelaufenen Frist bis zum 29. April noch schnell erledigen. Eine Anleitung zum Hochladen des Photos und Informationen zur CAU Card findet ihr hier.

 

Vom Hörsaal in die Schule: Ein kritischer Erfahrungsbericht

Lütjenburg

Eine bezaubernde Stadt im Kreis Plön: Lütjenburg.

Drei Wochen Schulpraktikum in Lütjenburg. Nachdem ich den zugeteilten Ort und die Schule auf meinem Anmeldezettel zum ersten Mal las, kamen viele Fragen auf: Warum muss ich gerade auf eine Gemeinschaftsschule ohne Oberstufe und wo verbirgt sich diese kleine Burg überhaupt? Kamen mir vorher beinahe die Tränen, schreite ich nun mit einem Lächeln in Richtung Zukunft. Ein kritischer Erfahrungsbericht eines Bachelor-Studenten.

Weiterlesen

Quelle: www.studentensteuererklaerung.de

Steuererklärung für Studenten leicht gemacht!

…oder warum es sich lohnt, sich mit einer Steuererklärung herumzuschlagen.

Studenten sind nicht dazu verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Sie dürfen es aber. Und es lohnt sich auf jeden Fall! Welcher Student kennt sie nicht, die Flaute im Portemonnaie am Monatsende? Denn Semesterbeiträge, Literatur und Exkursionen nagen am Budget. Lies hier, was Du absetzen kannst und wie leicht eine Steuererklärung anzufertigen ist.

Weiterlesen

Tanzenderweise ins 18. Jahrhundert

Eutin_SocieteBaroque_09-2015

Imposante Kostümwelten der Sociéte Baroque (Foto: La Sociéte Baroque)

La Société Baroque ist kein Verein wie jeder andere. Jeden ersten und dritten Freitag im Monat machen seine Mitglieder die Kieler Pumpe zu ihrem Ballsaal. Denn sie haben sich seit ihrer Gründung an der CAU Kiel der „Förderung historischen Kulturgutes“ der Barockzeit verschrieben. Das brachte sie sogar schon einmal auf die Filmleinwand.

Weiterlesen

KN Abschluss

Abschluss Master of Education: Eine Wegbeschreibung zum Lehrerpult

Das Masterzeugnis endlich in der Tasche zu haben, heißt keineswegs, sich nun auf die faule Haut legen zu dürfen. Bis zum 1. April kannst du dich mit deinem frisch erworbenen Studienabschluss zum kommenden Schuljahr für das Referendariat im Lehramt bewerben. Und ein Job muss dringend her, um die Wartezeit finanzieren zu können. Das bedeutet für den Lehramtsabsolventen jede Menge Papierkram, Bewerbungen schreiben und sich in Online-Verfahren einarbeiten. Doch wie kannst du das möglichst strukturiert angehen? Weiterlesen

12888527_1137366246315929_1437608236066041332_o

Staatsspiele

Bei den Model United Nations vertreten Studierende die Interessen verschiedener Länder. Während der diesjährigen MUN-Konferenz, welche zur Zeit in New York stattfindet, schlüpft die Kieler Delegation in die Rolle von Somalia. Bei den simulierten Planspielen debattieren die Delegierten über weltpolitische Themen wie beispielsweise Umweltpolitik und verabschieden Resolutionen. Um die Staaten möglichst realistisch zu repräsentieren, beschäftigen sich die Teilnehmer bereits ein halbes Jahr vorher mit den einzelnen Positionen. Nicht nur Verständnis für internationale Politik, sondern auch rhetorische Fähigkeiten werden geschult. Im Fokus stehen die Arbeit der Vereinten Nationen sowie der Austausch mit anderen Kulturen aus der ganzen Welt. In einem Interview mit der Kieler Teilnehmerin Ricarda Richter habe ich noch mehr über MUN erfahren.

Weiterlesen

Photo: Günther Riesinger

Blindes Vertrauen

Blind Skifahren – das geht? Diese Frage habe ich mir auch gestellt, als ich zum ersten Mal vom Projekt Snow&Eyes hörte. Das geht, beweist der Sportverein Sportsgeist e.V., eine Zusammenarbeit des Institut für Sportwissenschaft der CAU und der Skischule Kiel und veranstaltete diesen Winter nun schon zum dritten Mal erfolgreich eine Skifahrt für Blinde und Sehbehinderte. Im schönen, verschneiten Hemsedal in Norwegen durften fortgeschrittene Teilnehmer sich auf blauen, roten und schwarzen Pisten beweisen und Anfänger konnten ihre ersten Abfahrten meistern. Ich war Ende Februar zum zweiten Mal als Guide dabei und wieder beeindruckt davon, was mit einer Sehbehinderung alles möglich ist. Meine Eindrücke bei Snow&Eyes und wie blind Skilaufen funktionieren kann, lest ihr hier. Weiterlesen