Philosophie im Kino

Seit November 2017 präsentiert das Philosophische Seminar der Christian-Albrechts-Universität gemeinsam mit dem Kino in der Pumpe e.V. die Filmreihe „Filmisches Philosophieren“. Nach jedem Spielfilm beleuchtet ein Experte der CAU oder ein eingeladener Gastdozent die philosophisch interessanten Aspekte des Films und lädt das Publikum zur Diskussion ein. Die Idee stammt von Dr. Andrea Klonschinski. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Lehrstuhl für Praktische Philosophie. In diesem Gespräch erklärt sie, wie es zu dieser Filmreihe kam und warum es wichtig ist, Philosophie unter die Leute zu bringen.

Weiterlesen

Wie mich Kellnern zu einer entspannteren Studentin machte

Seit ich vor nunmehr über sechs Jahren mein Studium begonnen habe, begleitet mich eines wie das Semesterticket im Geldbeutel: Die Arbeit in der Gastronomie. Als einer der vielen Fälle, die durch das Bafög-Raster fallen, obwohl sich die finanziellen Möglichkeiten der Eltern in Grenzen halten, habe ich mich schnell damit arrangiert, Vorlesungen, Hausarbeiten und Klausuren mit einen Nebenjob unter einen Hut zu bringen. Für mich stellte das nie ein Problem dar. Sicher, hätte ich mir meinen Lebensunterhalt nicht größtenteils selbst verdienen müssen, wäre im Studium vielleicht einiges schneller oder glatter gelaufen – viele wertvolle Erfahrungen hätte ich dann aber nie sammeln dürfen.

Weiterlesen

Frohes neues Unijahr: Gute Vorsätze für Studenten

Für viele gehören gute Vorsätze ebenso zu Silvester wie Sekt, Luftschlangen und Glücksklee. Mit dem Jahreswechsel blicken wir auf die vergangenen Monate zurück und bemerken, was wir alles besser machen könnten: weniger rauchen, mehr Sport, öfter mal bei Oma anrufen. Meistens übersteht dieser Drang zur Selbstoptimierung jedoch nicht einmal die erste Januarwoche. Aber trotzdem sind die guten Vorsätze eine Tradition, der sich auch die Collegeblogger anschließen wollen. Wir haben uns gefragt, was wir in den vergangenen Semestern gern geändert hätten und was unsere Ziele für das neue Unijahr sind.

Weiterlesen

Was ist Weihnachten?

Man sagt, Weihnachten ist die schönste und besinnlichste Zeit des Jahres. Zu den Festtagen sind die Straßen wie leer gefegt. Durch die Fenster erblickt man Kerzenlicht und prachtvoll geschmückte Tannenbäume. Besonders der Heiligabend hat etwas Geheimnisvolles. Doch was ist Weihnachten wirklich? Was geht hinter den verschlossenen Fenstern vor sich? Wir haben uns an der Christian-Albrechts-Universität und der Fachhochschule Kiel umgehört – und spannende Antworten und Geschichten rund um das Weihnachtsfest gehört.

Weiterlesen

Kommentar: Der irre Kaufrausch an Weihnachten

Vor knapp zehn Jahren habe ich meinen ersten Nebenjob im Einzelhandel begonnen. Seit dem bin ich aus dieser Branche irgendwie nicht mehr herausgekommen, obwohl ich es mir oft gewünscht hätte. Leider kommt man nirgends schneller und einfacher an einen Job. Zu schlecht bezahlt, zu undankbar ist die Arbeit, als dass man sich groß gegen Konkurrenz durchsetzen müsste. Für viele Arbeiten braucht es auch keinerlei Aus- oder Vorbildung. Kein Wunder also, dass sich inzwischen (gefühlt) mehr als die Hälfte aller Mitarbeiter in Läden und Supermärkten aus Schülern und Studenten zusammensetzt, die für den Mindestlohn schuften. Besonders während der  Weihnachtszeit macht sich der hemmungslose Kaufrausch bemerkbar. Weiterlesen

24 Dinge, die Du zur Weihnachtszeit machen musst

Da hat man gefühlt gerade erst die letzten Weihnachtskugeln zurück auf den Dachboden gebracht, da klopft der diesjährige Advent schon wieder energisch an die Tür. So überraschend wie er alle Jahre wieder kommt, bleibt meist kaum Gelegenheit, die besinnliche Vorweihnachtszeit adäquat zu zelebrieren. Entweder ist alles schon gelaufen oder die heißen Geheimtipps waren ein bisschen zu geheim und sind an einem vorbei gegangen. Mit den folgenden 24 Tipps rund um den Advent in Kiel kann so etwas in diesem Jahr nicht mehr passieren!

Weiterlesen

Wie schreibe ich eine gute E-Mail an meinen Dozierenden?

„Hochverehrter Herr Prof. Dr. phil“   Nein, hochverehrt klingt irgendwie aufgesetzt. Ich bin doch kein Goethe. Vielleicht doch lieber „Lieber Herr Prof. Dr. phil,“ Nee, ich kenne ihn doch gar nicht richtig. Sehr geehrter Herr Prof. Dr. phil. Ja, das klingt doch gut. Ich schaue lieber noch einmal auf seiner Homepage nach, ob ich auch alle Titel aufgezählt habe. Vielleicht hat er ja noch einen weiteren Doktortitel, den ich vergessen habe? Oder gar einen wichtigen Ehrendoktor? Erwartet er überhaupt, dass ich alle Titel aufzähle?

Weiterlesen

Den Campus durch Ersti-Augen sehen

Seit vier Jahren studiere ich nun an der Fachhochschule in Kiel. Ich bin mittlerweile im zweiten Semester meines Master-Studiengangs. Bei einem Spaziergang über den Campus stelle ich fest, wie viel sich in diesen vier Jahren bereits verändert hat. Oder war dieses Kunstwerk schon vorher da? Was ist mit diesem Baum? Vielleicht, so scheint es mir, nehmen wir unsere alltägliche Umwelt einfach zu oberflächlich wahr. Ich frage mich, was wohl wäre, wenn ich meine Hochschule noch einmal durch die unschuldigen Augen eines Erstsemesters sehen könnte. Was würde mir auffallen? Weiterlesen

CAU-Aktionen zur „Europäischen Woche der Abfallvermeidung“

Wegwerfgesellschaft? Es geht auch anders! Am 20. November 2017 startet europaweit eine Themenwoche mit den Schwerpunkten Abfall, Wiederverwertung und Recycling. Eine Woche ganz unter dem Motto „Gib Dingen ein zweites Leben“. Auch die Arbeitsgruppe zur Abfallvermeidung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) beteiligt sich an der Aktionswoche mit einer Vielzahl von Angeboten vom 20. bis 23. November 2017. Weiterlesen

Volle Fahrt voraus

Das Leben eines Studenten besteht vor allem aus Terminen: Vorlesungen, Seminare, Mensa, Lerngruppen, Einkäufe, Nebenjob, Anträge, Anmeldungen, Partys, ehrenamtliche Tätigkeiten und vieles mehr. Will man all diesen Verpflichtungen gerecht werden, muss man zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein. Mit stetig ansteigenden Immatrikulationen wächst so auch das Gewusel auf dem Campus immer mehr. Tausende Menschen schieben sich zu den Stoßzeiten zwischen Veranstaltungen von A nach B, quetschen sich in überfüllte Busse oder suchen verzweifelt nach einem Parkplatz. Die CAU hat deshalb vor einigen Jahren mit der Ausarbeitung eines nachhaltigen Mobilitätskonzeptes begonnen, um dem Andrang in Zukunft Herr werden zu können. In dessen zentrale Überlegungen möchte ich euch einen Einblick geben. Weiterlesen