Dem Ursprung gewidmet

Landeanflug auf Schönefeld

Foto: dpa

Nach Jahren voll von Qualen für dich
haben wir es begriffen?
Es muss sich was ändern, oder wir werden dich vergiften.
Die Welt, so grün sie mancherorts scheint, ist bald nicht mehr zu retten,
auch nicht mit Geld.

Eins waren wir und entsprangen alle dir.
Jetzt trampeln wir und stampfen hier –
alles nieder – ohne Rücksicht, ohne Ausblick,
wieder und wieder.
Zivilisieren müssen wir dich, verändern wollen wir dich. Bist du denn nicht alles? Sind wir denn nicht du?
Sind wir denn nicht mehr wir?

Ich schäme mich, ein Teil davon zu sein,
Rückgängig machen, bald nur noch ein Schein.
Müll, wo man nur schaut.
Es fühlt sich an,
als hätten wir dich nur beraubt.
Du musst doch ersticken, sag, wie hältst du’s aus?
Gern würd‘ ich helfen und die Probleme entstricken.

Aber nur, wenn alle die Augen öffnen, können wir hoffen
auf ein besseres Morgen – ohne diese allgegenwärtigen Sorgen.
Wir sind die Erde, was da komme und werde.

Zerstöre ich dich, zerstöre ich mich.

Dieser Beitrag wurde am von in und Ich veröffentlicht. Schlagworte: , , , , , .
Katrin Burmeister

Über Katrin Burmeister

Katrin Burmeister (25), studiert Geschichte und Philosophie an der CAU.
Sie lebt seit fünf Jahren zusammen mit ihrem Freund in Kiel, kommt ursprünglich aus Bordesholm und arbeitet nebenberuflich bei H&M. „Ich bin eine ambitionierte Hobbyköchin, und wären die Arbeitszeiten des Kochs nicht so exorbitant nervig, wäre ich ganz sicher schon im Beruf gelandet.“ Im KN-CollegeBLOG will sie Mensaessen günstig, aber lecker nachkochen und die Rezepte dazu liefern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.