Es ist alles eitel

Pieter Claesz - Vanitas (1630)

Pieter Claesz – Vanitas (1630)

Umwickle mich mit Ewigkeit und reiche mir Topas
Sag mir, ich sei aus Gold, von unerhörtem Wert
Senk für mich dein Knie, erheb für mich dein Schwert
Wir atmen unter Wasser und leben hinter Glas

Erschlage meine Zweifel mit Liebe aus Turmalin
Beschwöre deine Treue mit Silber und Brokat
Erkaufe mein Herz mit Worten aus Achat
Wir gehen durch das Feuer und sehen durch Rubin

Mir fehlt noch der Saphir, erfülle meinen Traum!
Wo bleibt deine Liebe? Ich fühle mich so nackt!
Wir gleiten durch die Luft und glänzen wie Smaragd

Und plötzlich diese Stille, ein seelenloser Raum
Ein letzter Atemhauch, der Spiegel in der Hand
Ich ende in der Erde und werde Diamant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.