Archiv des Autors: Dennis Wegner

Dennis Wegner

Über Dennis Wegner

Dennis Wegner ist 24 Jahre alt und studiert an der CAU Deutsch, Englisch und Russisch auf Lehramt. Seit dem Wintersemester 2011 wohnt er in Kiel und er fühlte sich in der Stadt sofort gut aufgehoben. Dennis ist ein Bücherwurm, hört gerne gute Musik und schreibt kreative Texte.

Homosexuelle wollen noch vor Beginn der Olympischen Spiele in Sotschi am Schwarzen Meer gegen eine schwulen- und lesbenfeindliche Politik beim Gastgeber protestieren.

Warum es wichtig ist, über Homosexualität zu reden

Es gibt gute Gründe, Russisch im Drittfach zu studieren: Ich liebe die russische Sprache und Literatur und ich würde gerne meine eingerosteten Sprachkenntnisse wieder auffrischen. Im Studieninformationsblatt erfuhr ich, dass ein Praktikum in Russland fest im Studienverlauf integriert ist. Hier musste ich kurz überlegen. Zugespitzt und etwas übertrieben formuliert war mein Gedanke: Möchte ich mich in einem Land aufhalten, wenn auch nur für ein paar wenige Wochen, in dem meine grundlegenden Menschenrechte aufs Gröbste verletzt werden? Weiterlesen

Warpaint: verspielt und sphärisch

Das Musikjahr 2014 ist noch jung, doch die amerikanische Indie-Band Warpaint setzt die Messlatte bereits hoch an. Mit dem selbstbetitelten zweiten Longplayer erhält das hochgelobte Debutalbum The Fool nun seinen langerwarteten Nachfolger. Weiterlesen

Die besten Alben des Jahres

2013 war in musikalischer Hinsicht ein absolut befriedigendes Jahr. Es wurden zahlreiche denkwürde Alben veröffentlicht: Ob Nick Cave oder Beyoncé, Queens of the Stone Age oder Eminem. 2013 hält für jeden ein Paar Perlen bereit. Ich habe mein CD-Regal und meine Mediathek durchstöbert und meine persönliche Top 10 der besten Musik-Alben des Jahres zusammengestellt.

Platz 10

Arctic_Monkeys_-_AMInterpret: Arctic Monkeys
Titel: AM
VÖ: 09. September 2013
Label: Domino

Mit den Arctic Monkeys konnte ich eigentlich nie etwas anfangen. Ich mochte den Song „Crying Lightning“, doch das war’s auch schon. Deshalb gab ich AM auch erst gar keine Chance. Ein Fehler, wie sich später herausstellt. Fast jeder der 12 Songs, die sich zwischen Indie und Garage Rock bewegen, geht direkt ins Ohr und bleibt auch da. Weiterlesen

Der moderne Grinch

In dieser Weihnachtszeit, der mehr denn kalten Wüsten
Beschau ich dieses Land, bedeckt von weißem Schnee
Und stelle einsam fest, wie ihr in Freud‘ vergeht
Und Menschenpaare sich beim Mistelzweige küssten.

Ja, alle leben aus ihr winterlich‘ Gelüsten
Ein breites Grinsen ist, was immer ich auch seh‘
Das ist, was ich bis jetzt noch immer nicht versteh‘
Und wie ihr alle könnt die triste Zeit versüßen.

Doch dann vernehme ich: Ein leises Glockenspiel!
Und aus den Wolken bricht – und das nicht ganz subtil –
Ein Mann verhüllt in Rot, teilt mit der Welt sein Bestes.

Oh, schau gen Himmel nur! Welch Weihnachtswinterwunder!
Ganz flink erwärmt mein Herz, und ich werd‘ wieder munter
Ich bin denn nun bekehret und Freund des frohen Festes.

Fröhliche Weihnachten!

Die vorweihnachtliche Dosis Kultur

Bühne frei für die nächste Generation deutscher Schriftsteller: Die LeseLounge im Literaturhaus Schleswig-Holstein. Foto: Mathias Prinz

Bühne frei für die nächste Generation deutscher Schriftsteller: Die LeseLounge im Literaturhaus Schleswig-Holstein. Foto: Mathias Prinz

Ein letztes Mal im Jahr 2013 fand im Literaturhaus Schleswig-Holstein die LeseLounge statt. Weihnachtlich geschmückt und in entspannter Atmosphäre trugen am Abend des 11. Dezembers erneut zwei aufstrebende Autoren, begleitet von Live-Musik, aus ihren Werken vor. Weiterlesen

Es ist alles eitel

Pieter Claesz - Vanitas (1630)

Pieter Claesz – Vanitas (1630)

Umwickle mich mit Ewigkeit und reiche mir Topas
Sag mir, ich sei aus Gold, von unerhörtem Wert
Senk für mich dein Knie, erheb für mich dein Schwert
Wir atmen unter Wasser und leben hinter Glas Weiterlesen

Warum haben Harry Potters Kinder so seltsame Namen?

Diese Frage stellt sich so mancher Bücherwurm, nachdem er den letzten Band der Buchreihe um den Zauberlehrling mit der Blitznarbe aus der Hand legt. Gingen der Autorin die Ideen aus, oder warum recycelte sie nahezu alle Namen, die die nächste Generation der Zauberer-Kinder trägt?

Walter Moers' Käpt'n Blaubär und seine Zamonien-Romane werden auf literaturwissenschaft-online unter die Lupe genommen. Foto: Dennis Wegner

Walter Moers' Käpt'n Blaubär und die Zamonien-Romane werden auf literaturwissenschaft-online unter die Lupe genommen. Foto: Dennis Wegner

Weiterlesen

Foals – Live at the Royal Albert Hall

51bkC6UD5uL._SY300_Bereits auf dem diesjährigen Dockville konnte ich mich von den Live-Qualitäten der britischen Indie-Rockband Foals überzeugen. Nun veröffentlicht die Gruppe eine Live-DVD als Teil einer Deluxe Re-Edition ihres aktuellen Albums Holy Fire. Keine Frage also, dass ich mir als großer Foals-Fan dieses Album zulegen musste. Weiterlesen

Fenech-Soler – Rituals

Fenech-Soler auf dem Dockville-Festival 2011. Foto: Dennis Wegner

Fenech-Soler auf dem Dockville-Festival 2011. Foto: Dennis Wegner

In ihrer Heimat Großbritannien sind Fenech-Soler kein Geheimtipp mehr, auch auf dem europäischen Festland ändert sich dies langsam, aber sicher. Endlich liegt das zweite Album, Rituals, vor. Weiterlesen

Tragödie

Von Göttern und Gladiatoren - Zypern erzählt Europas Geschichte

Foto: dpa

Wie Perseus‘ Schild Medusas Blicke schwächte,
Wie Paris‘ Pfeil Achilleus‘ Ferse traf,
Wie Herakles die Hydra niederwarf
Und wie Medea an Iasons Tun sich rächte,

Weiterlesen